Qualität

Unsere Anliegen sind kurze Wartezeiten bei vereinbartem Termin, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter. Der Begriff Qualität impliziert konsequentes, zielorientiertes Handeln, um einen optimalen Organisationsgrad unserer Praxis zu erreichen. Die Sicherung hoher Qualität zum Nutzen unserer Patienten steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dabei orientieren wir uns an unserer langjährigen ärztlichen Erfahrung und an allgemein anerkannten aktuellen Leitlinien.

Chronisch Kranken bieten wir die Teilnahme an Chronikerprogrammen (DMP) an.

Durch ein von allen Teammitgliedern getragenes Qualitätsmanagement (QM) wollen wir die Qualität unserer Leistungen erhalten und verbessern. Die Zufriedenheit unserer Patienten ist unser höchstes Ziel. Dabei lassen wir uns von dem Grundsatz leiten, die Patienten so zu behandeln, wie wir selbst behandelt werden möchten. Wir verstehen uns als Team, das gemeinsam an den Qualitätsverbesserungen arbeitet. Wir legen großen Wert darauf, uns laufend durch die Teilnahme an zertifizierten Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkeln auf den aktuellen Kenntnisstand zu bringen und die Erkenntnisse aus diesen Fortbildungen in unserer Praxis umzusetzen.

Wir führen regelmäßige Patientenbefragungen durch, diskutieren die Ergebnisse im Team und beschließen erforderlichenfalls Änderungen im Praxisablauf, um die Qualität unserer Arbeit weiter zu verbessern.

Qualitätsziele

Oberste Ziele unseres QM sind die Maximierung der Patientenzufriedenheit und die Minimierung von Fehlern.
Jährlich führen wir eine Qualitätsbewertung an Hand einer Patientenbefragung durch. Dabei werden Erkenntnisse aus unserem internen Fehlermanagement im Team diskutiert, bewertet und erforderlichenfalls in unser Qualitätsmanagement integriert.
Den erreichten Stand unserer Bemühungen um eine ständig verbesserte Qualität veröffentlichen wir auf unserer Homepage unter dem Stichwort „Qualität“.

Suche

Sprechzeiten

MO9:00-12:0015:30-17:30
DI9:00-12:0015:30-18:00
MI9:00-12:00
DO9:00-12:0015:30-18:00
FR9:00-12:00
Kontaktformular
praxispost@harryreuer.de
0711-381492
0711-386529
0711-3820305
Stuttgarter Str. 15
73734 Esslingen
Anfahrt

Corona-Information

Sehr verehrte Patientinnen, sehr verehrte Patienten,

das Land Baden-Württemberg hat mit der „Corona-Verordnung Maskenpflicht in Praxen“ vom 29.05.2020 die Pflicht des Tragens von Mund-Nasen-Schutz verschiedener Kategorien für Arzt, Psychotherapeut, Mitarbeiter, Patienten sowie deren Begleitung angeordnet. Die Verordnung gilt für die Dauer der Corona-Verordnung, voraussichtlich bis 31.8.2020.

Zusammenfassend sieht die Verordnung folgendes vor:

  • Patientinnen und Patienten sowie deren Begleitpersonen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr müssen eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) tragen, wenn dies nicht aus medizinischen oder aus sons-tigen zwingenden Gründen unzumutbar ist.
  • Während der Behandlung sind durch Arzt, Psychotherapeut und Mitarbeiter mindestens ein medizinischer Mund-Nasenschutz „(OP-Maske“) zu tragen.
  • Für die Dauer der Behandlung am oder im Gesicht sowie über die Mund- oder Nasenöffnung müssen die Behandelnden zum Schutz ihrer eigenen Gesundheit erhöhte Hygie-nemaßnahmen ergreifen, beispielsweise das Tragen von FFP2-Masken. Auch die Patientinnen und Patienten sollen sich bei solchen Behandlungen durch zusätzliche Hygienemaßnahmen, wie beispielsweise das Tragen von FFP2-Masken schützen, sofern dies – bei Behandlungen im oberen Gesichtsbereich – möglich ist.
  • Patientinnen und Patienten haben die MNB selbst zu stellen, für Notfälle ist diese durch die Praxis vorzuhalten.

Ihr Hausarzt Harry Reuer

Corona-Information

Sehr verehrte Patientinnen, sehr verehrte Patienten,

das Land Baden-Württemberg hat mit der „Corona-Verordnung Maskenpflicht in Praxen“ vom 29.05.2020 die Pflicht des Tragens von Mund-Nasen-Schutz verschiedener Kategorien für Arzt, Psychotherapeut, Mitarbeiter, Patienten sowie deren Begleitung angeordnet. Die Verordnung gilt für die Dauer der Corona-Verordnung, voraussichtlich bis 31.8.2020.

Zusammenfassend sieht die Verordnung folgendes vor:

  • Patientinnen und Patienten sowie deren Begleitpersonen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr müssen eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) tragen, wenn dies nicht aus medizinischen oder aus sons-tigen zwingenden Gründen unzumutbar ist.
  • Während der Behandlung sind durch Arzt, Psychotherapeut und Mitarbeiter mindestens ein medizinischer Mund-Nasenschutz „(OP-Maske“) zu tragen.
  • Für die Dauer der Behandlung am oder im Gesicht sowie über die Mund- oder Nasenöffnung müssen die Behandelnden zum Schutz ihrer eigenen Gesundheit erhöhte Hygie-nemaßnahmen ergreifen, beispielsweise das Tragen von FFP2-Masken. Auch die Patientinnen und Patienten sollen sich bei solchen Behandlungen durch zusätzliche Hygienemaßnahmen, wie beispielsweise das Tragen von FFP2-Masken schützen, sofern dies – bei Behandlungen im oberen Gesichtsbereich – möglich ist.
  • Patientinnen und Patienten haben die MNB selbst zu stellen, für Notfälle ist diese durch die Praxis vorzuhalten.

Ihr Hausarzt Harry Reuer